BYCV4117_edited.jpg

Haus R

Münster/Germany
 
type/year:
images:
 
2020-2022
Ben Dieckmann

 
Familienunternehmen

In einem Hinterhof der Münsteraner Innenstadt wurde Anfang der 1950er Jahre ein Betriebsgebäude für einen Elektrohandel gebaut. Heute gibt es den Betrieb nicht mehr. Der Umbau zu einem Wohnhaus für die Enkelgeneration macht das Gebäude zukunftsfähig – und bewahrt gleichzeitig dessen Geschichte.

 

Aus den früheren Garagen im Erdgeschoss wurde ein großer Wohnraum. Die durch Brettschalung gegossenen Garagendecken wurden erhalten. Da die Deckenhöhe jedoch zu niedrig war, wurde das Geschoss abgesenkt und zum Teil zweigeschossig geöffnet. Anstelle der Garagentore unterstützen nun bodentiefe Fenster den industriellen Loftcharakter des offenen Wohn- und Essbereiches.

 

Die oberen Geschosse wurden zuvor als Lagerräume genutzt. Der Umbau schafft Platz für einen Arbeitsbereich, zwei Kinderzimmer und ein Bad im ersten Obergeschoss. Der Dachstuhl dient als Elternbereich. Das Geschoss wird durch halhohe Wände in Schlafen, Ankleide und  Lager gegliedert – die Balkenstruktur bleibt offen sichtbar.

 

Das Ergebnis ist ein in der Stadt Münster vollkommen einzigartiges Wohnhaus, mitten in der Stadt aber Fern des Trubels.
 

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black LinkedIn Icon

Ben

Dieckmann

architects

BDA

architecture Architektur

interior interiordesign

productdesign design

Meerbusch

Düsseldorf