JAZ Kaistrasse 1

Hotel, Düsseldorf/Deutschland
 
type/year:
images:
Competition / 2017
Alexander Schmitz

 

Der Klang der Stadt

Im Düsseldorfer Medienhafen in unmittelbarer Nähe des alten Hafenbeckens wurde ein Grundstück der Stadt Düsseldorf im Rahmen eines Bieterverfahrens angeboten. Gemeinsam mit einem Investor entwickelte Ben Dieckmann architects den Entwurf für ein „Jaz in the city“-Hotel. Dieser sieht entlang der Kaistraße und des Zollhofes zwei Riegel vor, die mit ihrer Stirnseite an der Franziusstraße enden.

Im Erdgeschoss werden die beiden Hotelriegel mittels eines Gastronomiebereichs verbunden. Die Hotelzimmer befinden sich in drei Obergeschossen und einem Staffelgeschoss, welche mit Brücken und Aufzügen erschlossen werden. Die Hotelriegel liegen auf v-förmigen Stützen und kragen zur Straße deutlich aus. Das über fünf Meter hohe, vollverglaste Erdgeschoss liegt nach innen versetzt und bildet dadurch einen überdachten Vorplatz. Durch die Verglasung scheint das Gebäude nur auf den gelben Stahlstützen zu liegen und strahlt trotz des massiven Betons eine schwebende Leichtigkeit aus.

„Jaz in the city“ steht für ein Hotelerlebnis, das Musik und Design vereint. Eine Kombination, die sich auch in der markanten Lochfassade des Hotels widerspiegelt. Das Zusammenspiel der Löcher schafft eine besondere Außen- und Innenwirkung.

 

music in the city

In the Düsseldorf Media Harbour, in the immediate vicinity of the old harbour basin, a property belonging to the City of Düsseldorf was offered as part of a bidding procedure. Together with an investor, Ben Dieckmann architects developed the design for a "Jaz in the city" hotel. The hotel will have two bars along Kaistraße and Zollhof, the ends of which will be on Franziusstraße.

On the ground floor, the two hotel bars will be connected by a catering area. The hotel rooms are located on three upper floors and a staggered floor, which are accessed by bridges and elevators. The hotel bars lie on v-shaped supports and protrude clearly towards the street. The ground floor, which is over five metres high and fully glazed, is offset inwards and thus forms a covered forecourt. Through the glazing, the building seems to lie only on the yellow steel columns and radiates a floating lightness despite the massive concrete.

"Jaz in the city" stands for a hotel experience that combines music and design. A combination that is also reflected in the hotel's striking perforated façade. The interplay of the holes creates a special exterior and interior effect.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black LinkedIn Icon

Ben

Dieckmann

architects

BDA

architecture Architektur

interior interiordesign

productdesign design

Meerbusch

Düsseldorf

 

© 2019 by Ben Dieckmann architects BDA